Untersee

Die Patente für den Untersee und Seerhein werden seit 2011 durch die Jagd- und Fischereiverwaltung ausgestellt. Für die Sportfischerei stehen Jahres- und Monatskarten zur Verfügung. Jahreskarten werden an die Einwohner der an den Untersee anstossenden Gemeinden abgegeben. Monatskarten können maximal drei pro Kalenderjahr bezogen werden. Monatskarten können auch Personen beziehen, die nicht Einwohner einer Seeanstösser-Gemeinde sind. Die Patentgebühren und Fischereiabgaben können Sie in § 1 der Verordnung des Regierungsrates zur Unterseefischereiordnung entnehmen.

Die Patente können per Post, Fax oder E-Mail bestellt oder direkt am Schalter der Jagd-und Fischereiverwaltung in Frauenfeld gelöst werden (Bestellformular Anglerpatente). Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Bestellformular. Vom 22. Dezember 2017 (16.30 Uhr) bis 3. Januar 2018 (8.00 Uhr) bleiben unsere Büros geschlossen. In dieser Zeit können keine Fischereipatente ausgestellt werden.

Die gesetzlichen Bestimmungen zur Ausübung der Fischerei im Untersee und Seerhein erhalten Sie beim Lösen des Patents von der Jagd- und Fischereiverwaltung oder können hier heruntergeladen werden (2017).

Die Sportfischer haben von 2003 bis 2014 im Untersee zwischen 4.2 und knapp 9.8, im Jahr 2015 ca. 8.5 Tonnen Fische erbeutet. Der Ertrag im Jahr 2015 liegt um ca. 20 % über dem 10-Jahresmittel. Detaillierte Ergebnisse können Sie der Fangstatistik für den Bodensee (2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015) entnehmen.

Hecht.jpg 
Hecht; © R. Berg