Staatsgewässer

Thur, Sitter, Murg und Binnenkanäle sowie einige kleinere Bäche werden jeweils für acht Jahre durch den Kanton verpachtet. Die laufende Pachtperiode hat am 1. Januar 2013 begonnen und endet am 31. Dezember 2020. Die kantonalen Pachtgewässer Thur, Sitter, Murg und Binnenkanäle sind in 22 Reviere aufgeteilt (Karte). In diesen Revieren wurden von 2003 bis 2014 pro Jahr zwischen 0.9 und 1.8, im Jahr 2015 ca. 0.9 Tonnen Fische erbeutet. Damit erweist sich der Fangertrag im 2015 zusammen mit 2014 als der niedrigste in den letzten 13 Jahren. Die detaillierten Fangergebnisse (2003, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015) der kantonalen Pachtgewässer Thur, Sitter, Murg und Binnenkanäle können direkt heruntergeladen werden.

Bei den Pächtern der kantonalen Pachtgewässer Thur, Sitter, Murg und Binnenkanäle handelt es sich in den meisten Fällen um Fischereivereine, die sowohl Tages- als auch Jahreskarten abgeben. Personen, die sich dafür interessieren in den kantonalen Pachtgewässern zu fischen, möchten sich direkt mit den zuständigen Stellen der einzelnen Reviere in Verbindung setzen.

Thur 1 

Sitter 2 

Thur 2

Murg 1 

Thur 3

Murg 2 

Thur 4

Murg 3

Thur 5

Murg 4

Thur 6

Murg 5

Thur 7

Murg 6

Thur 8

Binnenkanal 1

Thur 9

Binnenkanal 2

Thur 10

Binnenkanal 3

Sitter 1

Binnenkanal 4