Nachsuchewesen

Auf beschossenes oder verletztes Wild ist eine fachgemässe Nachsuche zu leisten. Seit März 2007 hat das zuständige Departement für Justiz und Sicherheit ein Reglement über den Einsatz von Hunden zur Nachsuche erlassen. Die Zulassung eines Hundes, der eine nach den Bestimmungen der Technischen Kommission für das Jagdhundewesen (TKJ) der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) durchgeführte Schweissprüfung bestanden hat, wird durch die Jagd- und Fischereiverwaltung erteilt. Hundeführer, die einen Hund zur Nachsuche einsetzen, müssen im Besitz einer Thurgauer Jagdkarte sein. Über jede Nachsuche ist durch den Hundeführer ein Protokoll zu erstellen.

 

Anmeldeformular für Nachsuchen

Meldeformular für durchgeführte Nachsuchen