Jagdkarten

Jagdberechtigt im Kanton Thurgau sind Personen, die
1. handlungsfähig sind,
2. einen guten Leumund haben,
3. keine Gefahr für die Sicherheit bilden,
4. in den letzten fünf Jahren nicht wegen schwerer oder wiederholter Verstösse gegen jagdrechtliche Bestimmungen bestraft worden sind,
5. die Jägerprüfung abgelegt haben.

Personen, die beim Inkrafttreten des Gesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel bereits Pächter oder Jagdaufseher eines thurgauischen Jagdreviers waren, sind ohne Jägerprüfung jagdberechtigt. An höchstens fünf Tagen pro Jahr sind Jägerprüfungskandidaten in der Zeit zwischen bestandener Vorprüfung und Prüfungsende, sowie Jagdgäste, die in einem anderen Kanton oder im Ausland jagdberechtigt sind, jedoch keine anerkannte Jägerprüfung bestanden haben, ohne Prüfung jagdberechtigt.

Sämtliche Jagdkarten werden ab 2011 durch die Jagd- und Fischereiverwaltung ausgestellt. Jahreskarten sind für den ganzen Kanton, Tageskarten für die darauf verzeichneten Reviere gültig. Die Gebühren für die Jagdkarten können Sie § 11 der Verordnung des Regierungsrates zum Gesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel entnehmen.

Die Jagdkarten können per Post, Fax oder E-Mail bestellt oder direkt am Schalter der Jagd- und Fischereiverwaltung in Frauenfeld gelöst werden (Bestellformular Jagdkarten). Bitte beachten Sie die Hinweise auf dem Bestellformular. Vom 22. Dezember 2017 (16.30 Uhr) bis 3. Januar 2018 (8.00 Uhr) bleiben unsere Büros geschlossen. In dieser Zeit können keine Jagdkarten ausgestellt werden.